Helgoland-Marathon

Eine aufregende Reise nach Helgoland zum Landesfinale des 15. Schüler-Staffelmarathons liegt hinter dem Lindenschulteam. Am 3. Juni startete die Tour um 6 Uhr in Bordesholm. Mit einem Reisebus ging es nach Büsum zum Helgolandkai, um mit der „Funny Girl“ in See zu stechen. Nach einer 2,5-stündigen Fahrt war Helgoland in Sicht und alle wurden mit Börtebooten ausgebootet. Nun folgte das volle Programm: Fußmarsch zur James-Krüss-Schule, Klassenzimmer mit Isomatten und Schlafsäcken ausrüsten, das Eincremen nicht vergessen, denn die Sonne schien unentwegt. Jetzt sollte die Laufstrecke abgegangen und dabei die Insel erkundet werden. An der „Langen Anna“ wurde eine Fotosession eingelegt. Danach ging es ab ins Freibad, bevor sich alle bei der Nudelparty stärken konnten. Zum Tagesabschluss genossen alle Schüler ein Showprogramm. Am nächsten Morgen begann die Startzeremonie, bis dann um 9:30 Uhr der Startschuss fiel. Jeweils drei Mädchen, drei Jungen, ein Elternteil und ein Lehrer begaben sich nun auf die sehr anspruchsvolle 5,3 km lange Laufstrecke einmal um Helgoland herum: an der Kurpromenade entlang, den gefürchteten „Düsenjäger“ hinauf (200 m bergauf mit einer Steigung von 50%), auf den Rundweg im Oberland, an der „Langen Anna“ vorbei, auf ein langgezogenes Gefälle und schließlich auf die Zielgerade. Lauf, lauf, lauf, lauf und die Sonne brennt! Geschafft! Alle Lindenschüler haben das Ziel erreicht und ein paar Mannschaften konnten sie hinter sich lassen. Eine Bestzeit konnte auf dieser anstrengenden Strecke leider nicht erreicht werden, aber nächstes Jahr wollen sie wieder dabei sein!

Zurück