Unterricht an den Grundschulen

Der Präsenzunterricht erfolgt weiterhin unter Coronabedingungen. Das bedeutet Maskenpflicht, AHA- Regeln und eine Testpflicht bzw der Nachweis über einen durchgeführten Test. Nur negativ getestete Kinder dürfen am Präsenzunterricht teilnehmen.


Sie haben 3 Möglichkeiten:
1. Ihr Kind nimmt an den stattfindenden Selbsttestung in der Schule teil. Diese werden mit Abstand im Klassenverband jeweils in der 2. Stunde am Montag, Mittwoch und Freitag von der unterrichtenden Lehrkraft angeleitet.
Falls ihr Kind in der Schule ein positives Testergebnis hat, wird es im Sekretariat betreut, bis Sie es abholen. Dann muss bei einem Arzt oder Testzentrum ein PCR-Test erfolgen. Hoffentlich bestätigt sich dort das Ergebnis nicht!

2. Sie legen die Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test vor. Diese Bescheinigung erhalten Sie bei der Testung und sie darf nicht älter als drei Tage sein.

3. Sie legen Montag, Mittwoch, Freitag eine qualifizierte Selbstauskunft über einen selbst organisierten und durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld vor. Die Selbstauskunft können Sie sich bei itslearning oder auf der Homepage ausdrucken.