Das Bienenprojekt der Klasse 1/ 2 d

Die Idee zum Projekt kam von unserem Hausmeister und Superimker Martin Eiselt und unserer Lehrerin Frau Glanz.

Eine Woche lang haben die Kinder Kerzen aus Bienenwachs hergestellt, Honig geschleudert und viel gelernt.

Bienen haben sechs Beine und die Bienenkönigin legt die Eier.

Im Winter füttert der Imker die Bienen mit Zuckerwasser, damit sie nicht verhungern.

Bienen leben übrigens in einem Bienenstock oder Bienenstaat. Der Honig, den die Bienen produzieren, wird in einer Honigschleuder aus den Waben( eine Wabe ist ein Gefäß aus Wachs, wo die Bienen ihren Honig lagern) geholt.

Die Biene ist sehr wichtig für die Pflanzen und damit auch für uns, denn sie bestäuben die Pflanzen und holen den Blütenstaub. Wenn sie den Staub verlieren, wächst an der Stelle, wo der Staub landet, eine neue Blume/Obst.

Die Ausstellung vor dem Klassenraum der 1 /2d war toll.

Ein Imkeranzug war zu sehen und auch alle Gerätschaften, die ein Imker benötigt. Honig konnten wir sehen und ganz viele Dinge, die aus Bienenwachs hergestellt worden waren.

Die Kinder der Klasse konnten uns ganz prima alle Fragen beantworten.

Das Projekt zu erleben war sehr schön, und alle Kinder der Schule haben viel durch die Ausstellung gelernt.

Frederik Hoke

Zurück