Allgemeine Infos

Im Zentrum des 16 Gemeinde umfassenden Schulverbandes des Amtes Bordesholm liegt die Lindenschule Bordesholm. Mit Einführung der Gemeinschaftsschule in Bordesholm im Jahr 2009 ist der Grundschulteil als selbständige Schule an eigenem Standort unter Beibehaltung des Namens „Lindenschule“ angesiedelt worden. Haupt- und Realschule sind zur Hans-Brüggemann Gemeinschaftsschule verschmolzen.

Die rund 300 Schüler werden von Klassenstufe 1 bis 4 in insgesamt 13 Klassen unterrichtet. Die Lindenschule gehörte im Land zu einer der ersten Schulen, die sich für die flexible Eingangsphase geöffnet haben und das jahrgangsübergreifende Lernen in Klassenstufe 1/2 engagiert eingeführt und etabliert hat. Die positiven Erfahrungen überzeugen, so daß die flexible Eingangsphase zu einem Herzstück der Schulkonzeption geworden ist und die Philosophie der Schule prägt. Es ist auch über die Grenzen des Schulverbandes hinaus ein anerkanntes Aushängeschild.

Ergänzend zu dem Lernangebot und um gezielt auf die Individualität und Bedürfnisse der Kinder einzugehen, wird ebenfalls eine homogene Einstiegsklasse angeboten.

Besonders stolz ist die Schule auch auf ihren naturnah gestalteten Schulhof. Unter dem Motto „Mut zur Wildnis“ ist ein abwechslungsreicher, in verschiedene Bereiche untergliederter Natur- und Bewegungsspielplatz für die Kinder entstanden.

Das Schulhofprojekt ist eines von vielen Projekten, an denen die Eltern aktiv mitgestalten und unterstützen. Das positive Zusammenspiel zwischen Elternschaft und Schule hat einen hohen Stellenwert, gemeinsam werden zum Wohl der Kinder viele Aktionen und Projekte durchgeführt.

Die Lindenschule bietet Eltern und Kindern das Angebot der Offene Ganztagsschule. Ein warmes Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung sowie eine Vielzahl von Spiel- und Kursangeboten gehören zum Standard der OGS. Ein Begegnungs- und Spieleraum, ein Kleingruppenraum sowie ein Stilleraum steht den Kindern täglich bis 16 Uhr zur Verfügung. Die liebevoll und gemütlich gestalteten Räume sowie die herzlichen und verbindlichen Mitarbeiter bieten den Kindern in jeder Situation die richtige Ansprache.

In Kooperation mit der Hans-Brüggemann Gemeinschaftsschule fungiert die Lindenschule auch als Ausbildungsschule. Lehrkräfte in Ausbildung bedeuten für eine Schule eine Brücke zwischen pädagogischen Neuerungen, einer besseren Unterrichtsversorgung sowie hin zu „frischem Wind“ im Schulalltag.