Spezielle Angebote des Förderzentrums

Die Lehrkräfte des Förderzentrums der Hans Brüggemann Schule unterstützen die Arbeit der Grundschule durch Diagnostik, Beratung von Eltern und Lehrkräften, Netzwerkarbeit (Zusammenarbeit mit Logopäden, Ergotherapeuten etc.), Differenzierung innerhalb des Unterrichtes und ggf. speziellen Förderangeboten.

Für Kinder mit Lernschwierigkeiten werden Lehrpläne und/oder präventive Förderpläne erstellt. In diesen Plänen werden die unterstützenden Maßnahmen aufgezeigt, mit denen die Probleme behoben oder kompensiert werden können. Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden gemeinsam mit Regelschulkindern unterrichtet. Diese Klassen werden als Integrationsklassen bezeichnet.

Die speziellen Förderangebote sind beispielsweise Psychomotorik, Training von Basisfertigkeiten, Wahrnehmungsschulung oder Leseintensivkurse. Sie sind bedarfsabhängig und werden daher nicht jedes Schuljahr angeboten.